Donnerstag, 26. November 2015

Die Rebellin von Koron von Susanne Esch [Blogtour]


Das Patriarchat in „Die Rebellin von Koron“

Zum heutigen Beitrag der Blogtour zu dem Buch „Die Rebellin von Koron“ von Susanne Esch begrüße ich alle Leser.

Der Roman „Die Rebellin von Koron“ von Sandra Esch spielt auf dem fiktiven Planeten Kelor, der an unsere Erde ist. Die Welt dort entspringt am ehesten der Struktur einer Feudalherrschaft.
Das Land, in dem der Roman spielt, wird durch die Herrschaftsbereichte der Domänen gekennzeichnet. Gemeinhin versteht man unter einer Domäne ein Landgut. Dies können sein, Gutshöfe, Rittergüter, Kammergüter oder Staatsdomänen.
Durch die landwirtschaftlich geprägte Erzählung legt den Schluss Nahe, dass es sich um Landgüter handelt, mit einem Besitzer. Dieser Besitzer ist auch für die Rechtsprechung auf seiner Domäne zuständig, auch wenn er nicht der Gesetzgeber ist, sondern die domänenübergeordneten Gesetze. Natürlich ist es schwierig übergeordnete Gesetze durchzusetzen oder zu leben, wenn der Besitzer einer Domäne nicht von Gesetzesvertretern kontrolliert wird, bzw. die Einhaltung der Gesetze im Ermessen des Domänenbesitzers liegt.
Ergänzt wird diese feudale Struktur durch ein Patriachat. D.h. die Gesellschaftstruktur basiert auf einem System von sozialen Beziehungen, maßgebenden Werten, Normen und Verhaltensmustern, das von Vätern und Männern geprägt, kontrolliert und repräsentiert wird.
Dies hat in „Die Rebellin von Koron“ zur Folge, dass die Besitzer einer Domäne Männer sind, die gleichzeitig als Patriarchen über die Sozialstruktur der Domäne und der eigenen Familie herrschen. Die Frauen bilden in einer solchen sozialen und politischen Struktur nicht nur eine nachrangige Bevölkerungsschicht, sondern sind der Willkür des Patriarchen noch hilfloser und ungeschützter ausgesetzt als jeglicher Mann.
Diese, auch gesetzliche, Ungeschütztheit hat weitreichende Folgen für die Frauen. So sind die Frauen, sofern sie nicht im Schutz ihrer Familie oder unter dem Schutz ihres Patriarchen stehen, rechtlos. Gewalt und sexuelle Übergriffe sind somit für Frauen nichts Ungewöhnliches.
In diese frauenfeindliche Welt wurde Kay und Mika als Halbschwestern hineingeboren. Ihnen blieb keine große Wahl, wie sie ihr Leben leben wollten. Geboren in einer Domäne, die von einem tyrannischen Patriarchen geführt wurde, lehnen sie sich auf und brechen aus ihrer Welt aus. Wie und ob es Ihnen gelingt – das erfahrt Ihr in dem Buch.
Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Gesellschaftsstruktur des Romans geben.
Einen kleinen Gewinn gibt es auch:
Jeden Tag kann ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Die Frage für den heutigen Tages lautet: Was ist ein Patriarchat?

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 29.11.2015 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am
Gewinnspiel erklärt man sich bereit im Gewinnfall öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Morgen geht die Blogtour weiter bei Jeanette von Eine Bücherwelt die Euch berichtet, was es beudeutet als Frau in einer Mänenrwelt zu leben.
Den gesamten Blogtourfahrplan gibt es noch einmal hier im Überblick:

 
Montag, 23. November 2015
Autoreninterview
bei Ramona von Bücherbiene Ramona

Dienstag, 24. November 2015
Die Welt des Romans
bei nadja von Bookwormdreamers

Mittwoch, 25. November 2015
Die Entstehung des Buches
bei Angy von Silences Bücherwelt

Donnerstag, 26. November 2015
Patriachat
bei Martina von Höhle der Leseratten

Freitag, 27. November 2015
Frauen in der Männerwelt
bei Jeanette von Eine Bücherwelt

Samstag, 28. November 2015
Wille…und was man damit erreichen kann
bei Susanne auf ihrer Facebookseite Susanne Esch - Autorin

Sonntag, 29. November 2015
Vorstellung der Charaktere
bei Katrin von Katrin's Lesewelt

Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei.

Kommentare:

  1. Guten Abend,
    und vielen Dank für den Beitrag. Das Patriarchat ist soweit ich das verstanden habe eine Ergänzung zur feudalen Struktur. Eine Gesellschaftssteuktur basierend auf einem System von sozialen Beziehungen, maßgebenden Werten, Normen und Verhaltensmustern. Im Fall von Koron sind Patriarchen eine absolute Männerwelt, denen es vorbehalten ist, über ihre Domäne und Familie zu herrschen.
    Nicht grad verheißungsvoll.
    Liebe Grüße Bettina bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina,
      da kann ich nur sagen richtig gut erklärt. Freue mich sehr über Deinen Kommentar.

      Gruß

      Martina

      Löschen