Montag, 19. Oktober 2015

Frankfurter Buchmesse 2015 - Teil 1




Es ist wie jedesmal einfach ein überwältigendes Erlebnis die Frankfurter Buchmesse zu besuchen.
Dieses Jahr fand sie vom14.-18 Oktober statt, endete also gestern. Ich kann immer noch nicht so ganz glauben, dass ich wieder zu Hause und fast im Alltag bin, so präsent sind noch die ganzen Eindrücke.

Bei der Buchmesse in Leipzig gibt es eine Möglichkeit ein Bild zu machen und jeder weiß genau um was es geht. Das finde ich für Frankfurt schwierig. Daher habe ich versucht die Messe selbst ein wenig ins Bild zu bringen. Sehr präsent von weitem ist der Turm. Zwischen den Bäumen sieht man die Agora mit dem Lesezelt.
Halle 3
Am meisten los ist immer in Halle 3.0 und Halle 3.1 Die von außen auch schon mit Werbung geschmückt ist. In diesen Hallen sind die meisten deutschen Verlage zu finden, neben den großen wie Arena, Random House, DTV, Fischer, Piper, Loewe, Ravensburger, Oetinger, sind dort auch viele, viele kleine Verlage zu treffen. Natürlich stöber ich gerne bei den Großverlagen um zu sehen was es Neues gibt, wobei ich vieles ja schon aus den Verlagsvorschauen kenne, aber ebenso spannend finde ich die kleine Verlage, von denen ich außerhalb der Messen noch nichts gehört habe. Vor allem dort nehme ich mir gerne mal ein Verlagsprogramm mit um zu Hause dann in Ruhe nachlesen zu können. Denn ich kann irgendwann die ganzen Eindrücke kaum noch verarbeiten und mir alles merken.

 Die Agora, also die riesengroße Freifläche zwischen den Hallen lädt immer wieder ein um frische Luft zu schnappen, und auch mal, gerade am Wochenende, um aus den Menschenmassen heraus zu kommen. Nebenbei kann man dort auch etwas leckeres zu Essen bekommen, auch wenn der Nieselregen und die Kälte nicht immer zum Verweilen einladen. Dennoch gehört diese als fester Bestandteil zur Messe. Auf der Agora ist neben dem Lesezelt, in dem viele Lesungen auch das OpenStage. Während im Lesezelt die Autorenleseungen in einem fast geschlossenen Raum stattfinden, ist die OpenStage ein offenes Zelt und jeder kann schon von weitem mitbekommen was dort los ist und bei Interesse näher schlendern.
Sehr lohnend sind auch die kleinen Zelte, die auf der Agora stehen. Sehenswert von der Ausstattung und den Farben, neben den leckeren Bonbons die es dort gab, war das Zelt von Werther´s. Aber seht selbst. Links das Tischen mit der Auswahl aller Bonbons der Firma und über der gesamten Breite dann der Tresen, an dem es neben Popcakes die goldenen Bonbons zu bestaunen gab. Ich fand den Anblick so toll ausgeleuchtet klasse.


Aber die Buchmesse selbst fand natürlich in den Hallen statt und  war wie immer überwältigend. Heute stand im WESER KURIER, dass es über 7.000 Austeller waren aus über 100 Ländern. Neben den europäischen Verlagen waren auch viele aus Übersee vertreten.
Die Verlage aus der Übersee waren sonst immer in der Halle 8, die sehr weit abseits aller anderen Hallen liegt, untergebracht. Mit dem neuen Messekonzept wurden diese Verlage auch in den Hallen untergebracht, die rund um die Agora liegen. Für mich hat es dadurch mehr Spaß gemacht häufiger dort durchzuspazieren und die bunten Stände gerade der asiatischen Verlage zu bestaunen. Sonst hatte ich, wenn überhaupt, maximal einmal den Weg auf mich genommen.
Lustig finde ich im übrigen die Stände, bei denen ich auf alte Bekannte stosse. Wie zum Beispiel die Schlümpfe, die ansonsten als the smurfs bekannt sind.
Das war ein erster Eindruck von der  Messe. In den folgenden Tagen kommt mehr. Da es dort so viel zu sehen gab, viele Treffen stattfanden, ich Lesungen besucht habe und sehr nette Kontakte knüpfen konnte.









Kommentare:

  1. einen sehr tollen Tag hattest du ! Ich mag deine Bilder sehr ;)) Ich war am Samstag da und hatte einen sehr tollen Tag!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Worte. Die freuen mich riesig.

      Ich habe mir Deinen schönen Bericht über die #FBM15 auch durchgelesen. Er ist wunderschön geschrieben und hat gleich einige Erinnerungen hervorgerufen.

      Löschen
  2. Huhu Martina,
    ein toller Messebericht! Super, dass du auch über die Agora berichtet hast, ich war zwar auch des Öfteren draußen, hatte aber wenig Zeit, mir alles genau anzusehen. Ich freue mich schon auf deine weiteren Berichte :)

    Alles Liebe
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebe Sandra.
      Ich hoffe Dir gefallen die anderen Berichte dann auch so gut.

      Liebe Grüße

      Martina

      Löschen
    2. Liebe Martina,
      Deinen Bericht fand ich auch sehr interessant zu lesen. Wobei ich feststellen muss, dass ich vieles auch nicht gesehen habe. Seufz, die Zeit ist einfach immer zu kurz.
      Viele Grüße
      Ulla

      Löschen
    3. Liebe Ulla,
      ich war insgesamt 4 Tage auf der Messe und habe soooo viel verpasst. Immer wieder höre oder lese wer alles dort war und was andere gesehen haben und bedaure, dass ich das verpasst habe. Aber die FBM ist einfach zu groß und es ist viel zu viel zu sehen.

      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen